Kinder-Bobath-Therapie

Das Bobath-Konzept wurde von Karel und Berta Bobath Mitte des letzten Jahrhunderts für Kinder mit neurologischen Auffälligkeiten entwickelt und basiert auf neurophysiologischer Grundlage. Inzwischen ist die Therapie vielfach modifiziert worden. Mit gezielten Maßnahmen wird die Eigenregulation von Haltung und Bewegung unterstützt.

Wichtige Aspekte in der Behandlung sind z.B.

  • die Ganzheitlichkeit von Körper, Psyche und Seele des Kindes
  • Eltern werden interaktiv miteinbezogen, um das Erlernte in den Alltag integrieren zu können
  • Interdisziplinäre Zusammenarbeit mit dem Kinderarzt, anderen ärztlichen oder therapeutischen Fachrichtungen, Pädagogen, Technikern
  • Spielerische Herangehensweise durch das Angebot von adäquatem Material und Gestaltung des therapeutischen Settings

In meiner Praxis werden Kinder vom Säuglings- bis Schulalter behandelt, z.B. nach Frühgeburt, mit Entwicklungsstörungen, sensomotorischen Auffälligkeiten, Gleichgewichts-und Koordinationsstörungen, Tonusasymmetrien, Bewegungsstörungen.

Die Bobath-Therapie ist ein anerkanntes Heilmittel (Heilmittelrichtlinie §92 SGB).

Die Verordnung stellt der behandelnde Arzt aus, die Leistungen werden von gesetzlichen und den privaten Krankenkassen übernommen.

„Bewegung ist: Ausdruck von Leben - Grundlage zur Orientierung - Basis zum Lernen und zum Handeln.“

• aus Die frühkindliche Bewegungsentwicklung, Stemme und Eickstedt, 1998

Therapieraum Kinder
Therapieraum Kinder
Therapieraum Kinder
Therapieraum Kinder
Im Bohnenbad
Im Bohnenbad